summertime im 1/4

Die Pina Bausch Foundation und ARTE Concert motivieren dazu, sich mit anderen Menschen zusammenzuschließen und selbst die vielleicht bekannteste Reihe aus einem Stück von Pina Bausch zu tanzen: „Frühling Sommer Herbst Winter“ aus dem Stück „Nelken“ von 1982. Sie erzählt mit wenigen prägnanten Gesten vom Wechsel der Jahreszeiten, während die Tänzer*innen in einer langen Reihe voranschreiten.

 

 

 

 

 

 

Schimmelhof am 10.6.2016

12.6.2016

Mit einer kleinen Gruppe haben wir heute einen Ausflug zum Schimmelhof gemacht. Zu allererst wurden die Ponys freundlich begrüßt und geputzt, dann haben wir unsere Ponys selber gesattelt und los gings auf den Reitplatz……am Ende waren alle sehr glücklich!!!

Der Film sagt mehr, als Worte ausdrücken können…danke.

…und die Jungs waren Golfen, Christophe hat sie unterrichtet…

12. Juni 2016

1.      Station: putten auf der putting aerea: als Einstieg: das kennen alle vom Minigolf: Christophe erklärt die Schlägerhaltung: Jelte hat es geschafft:  eingelocht!!!!!!!IMG_2102

IMG_2095

IMG_2098

IMG_2101

IMG_2100

2. Station: auf der driving range: erste Schläge mit dem Eisen  (schon schwieriger!): ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN

IMG_2106

3. Station: das Gelernte anwenden auf Bahn 10: Christophe erklärt den Abschlag: schlagen bis zur Fahne:  140m!

IMG_2108

Ganz schön weit : kleine Pause

IMG_2114

Persönliches von Amelie zum 9-10.4.2016

 

Am Samstag sind wir nach draußen gegangen. Vor dem Theater haben wir auf das Pflaster gemalt. Mit Kreide haben wir Gegenstände gemalt, die wir später, wenn wir mal alleine in einer Wohnung wohnen wollen, mitnehmen können. Ich habe meinen Kopfhörer gemalt und meinen Ipod. Ausserdem Essen und Trinken. Jelte hat eine Pistole gemalt. Zwischendrin haben wir draußen auch Pause gemacht und ein Tigerspiel gespielt. Das geht so: Alle stehen in einem Kreis und drehen sich mit dem Rücken zum Kreis. Dann hat eine Person ein Geräusch gemacht wie ein Tiger, sich umgedreht und eine Figur gemacht und hat dazu gerufen: „ich habe den Tiger getötet“. Das Spiel ging so lange, bis sich alle zum Kreis umgedreht hatten.

Am Schluss haben wir noch gesagt, was uns am besten gefallen hat und haben uns dann verabschiedet.

Sonntag:

Am Sonntag habe ich fotografiert. Meine ersten Fotos zeigen die Mädchenumkleide. Das ist der Raum, wo die Mädchen sich immer vor dem Tanzen umziehen. Auf dem nächsten Bild sieht man einen Schrank mit Bällen. Mit den Bällen spielen wir oft. Auf dem letzten Foto erkennt man den Tanzsaal, wo wir uns bewegen.

Am diesem Sonntag hat Charlotte Geburtstag gehabt. Sie hat Kuchen für uns mitgebracht und den haben wir am Ende alle gemeinsam gegessen. Die Lehrerinnen haben auch ein Stück Kuchen bekommen.

Vorher durfte Charlotte das Aufwärmen anleiten. Sie hat Bewegungen gemacht und wir haben das nachgemacht.

Am Schluss haben wir uns noch gegenseitig massiert – das war schööööön. Ich war am Ende total entspannt.

CIMG0654

CIMG0650

CIMG0652